+43 [1] 403 89 56-0

L1®MI Orthognathics

L1® MI Orthognathics besteht primär aus einem Instrumentarium, welches explizit zur minimalinvasiven Versorgung von Fehlstellungen am Ober-, Unterkiefer und Kinn entwickelt wurde.

KLS Martin ist der Spezialist für die Entwicklung und den Vertrieb von medizintechnischen Lösungen für die Chirurgie. Das Portfolio konzentriert sich auf Implantatsysteme, hochfrequenzchirurgische Geräte, chirurgische Laser, Sterilisationscontainer, Operationsleuchten, chirurgische Instrumente sowie individuelle OP-Lösungen.

Das perfekt ergänzende Instrumentarium für IPS

Die orthognathe Chirurgie ist ein wichtiger Bestandteil der Mund-, Kiefer- undGesichtschirurgie und findet daher fast täglich Anwendung in den jeweiligenKliniken und Praxen.

Angeborene oder erworbene Dysgnathien sind kein seltenes Phänomen, da etwa jeder Zehnte davon betroffen ist. In der Regel geht mit einer Dysgnathieeine Disharmonie des fazialen Erscheinungsbildes als auch eine funktionelleBeeinträchtigung einher.

Die Beseitigung der skelettalen Diskrepanzen durch Umstellungsosteotomien bewirkt eine funktionstüchtige Okklusion sowie eine funktionelle Verbesserung der Atmung und Sprechfunktion.

Mit dem IPS CaseDesigner® erfolgt die virtuelle chirurgische 3D-Planung einfacher und schneller als je zuvor. Dank dieses brandneuen, flexiblen Software-Tools werden die Planung und Simulation von chirurgischen Eingriffen effizient und zuverlässig.

L1® MI Orthognathics besteht aus Instrumenten und Implantaten, die speziell für die minimalinvasive orthognathe Chirurgie entwickelt wurden. Damit steht dem Anwender eine standardisierte Lösung für die minimalinvasive Le Fort I- Osteotomie, die sagittale Spaltosteotomie und die Kinnosteotomie zur Verfügung. Um eine sichere und reproduzierbare Vorgehensweise zu gewährleisten, werden die Instrumente mittels Sequenzschablonen angeordnet und dann Schritt für Schritt verwendet.

Das gesamte Verfahren basiert auf der langjährigen Erfahrung von Prof. Swennen
Maxillofaziale und plastische Gesichtschirurgie, AZ Sint-Jan, Brügge, Belgien.

L1 MI Orthognatics
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den Anbieter übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hervorragend durchdacht

Die Instrumente L1® MI Orthognathics sind speziell auf die anatomischen Gegebenheiten des Mittelgesichts und Unterkiefers abgestimmt. Einerseits wurden spezielle Instrumente entwickelt, um Patienten weichgewebeschonend bei reduzierten Zugängen versorgen zu können. Andererseits war ein weiteres Ziel, mittels der Instrumente Kavitäten zu schaffen, die ausreichend groß sind, um sicher versorgen zu können.

Die Lagerung des Systems L1® MI Orthognathics basiert auf dem bewährten Honigwaben- prinzip, welches bei reduziertem Gewicht eine hohe Stabilität bietet und große Öffnungen für eine optimierte Aufbereitung aufweist. Jedes Instrument hat einen eindeutig zugewiesenen Platz erhalten.

Um das Instrumentarium auf das Wesentliche zu beschränken, wurden sämtliche Instrumente in logische Gruppen eingeteilt und codiert.

Mittels Sequenzschablonen werden die für die Le Fort I-Osteotomie, die sagittale Spaltosteotomie und die Kinnosteotomie notwendigen Instrumente gemäß der OP-Abfolge angeordnet. Damit wird das Instrumentieren und die Anwendung für alle Prozessbeteiligten erheblich erleichtert. Auch entsteht so ein reproduzierbarer Ablauf.

Download

L1 MI Orthognathics Produktbroschüre (pdf, 7 MB)

Das könnte für Sie auch spannend sein

Individual Patient Solutions (IPS)
Der Einsatz moderner Technologien eröffnet neue Möglichkeiten in der Behandlung komplexer Defektsituationen. Mit IPS bietet KLS Martin hochwertige, ganzheitliche Lösungen zur Realisierung patienten-individueller Lösungen.